The One that I Love

Grund für den Song „The One that I Love“ war eine Hochzeit in meiner Familie. Um es ganz banal zu sagen, benötigte ich noch ein Hochzeitsgeschenk.

The One, that I Love“ ist, wie unschwer zu erraten, ein Lovesong und war das erste Projekt, welches ich ohne Band im Tonstudio eingespielt habe. Herausforderung war hierbei besonders die Zweitstimme einzusingen, welches für einige Lacher im Studio gesorgt hat. Nach ein paar Versuchen war alles im Kasten und schon die Rohfassung gefiel mir richtig gut, dafür, dass ich eine absolute Schwäche im „Zweitstimmen-Singen“ habe. Mein Kopf will was anderes wie meine Stimme =)

Allerdings war das Projekt an dieser Stelle noch nicht beendet und ich betrat wieder einmal Neuland, denn es sollte noch ein Video dazu entstehen.

Hierbei hatte ich glücklicherweise Unterstützung von dem erfahrenen und sehr begabten Allroundtalent Cem Selina, der mit seinem Video meinem Song noch das absolute i-Tüpfelchen aufgesetzt hat. Die Dreharbeiten hierzu fanden in meiner alten Küche statt, was glücklicherweise nirgends im Video zu erkennen ist. Da ich ein ziemlicher Frischling beim Videodreh war, habe ich auch hierbei meinen Regisseur sehr gefordert – besonders seine Nerven =)

Alles in allem hatten wir aber sehr viel Spaß beim Dreh und das Ergebnis hat die Beschenkten zu Tränen gerührt. Der Aufwand hat sich also absolut gelohnt.

Mein erstes semi-professionelles Video findet ihr nachfolgend: